Bodo Förster: Toller Talk in der TV-Sendung „zibb“

Bodo Förster: Toller Talk in der TV-Sendung „zibb“

zibb ist die Abkürzung für „zuhause in Berlin und Brandenburg“, die Sendung läuft werktäglich um 18.30 im rbb Fernsehen. Am 26. November war Bodo dort zu Gast. Er traf auf eine einfühlsame und top vorbereitete Moderatorin (Christine Deggau) und das Ergebnis war ein interessantes, knapp 20 Minuten dauerndes Gespräch.

Abgerundet wurde der Talk durch interessante und berührende Videoclips von Bodos Arbeit mit den Elefanten in Nordthailand. 

Der Beitrag ist zu sehen unter folgendem Link:

https://www.rbb-online.de/zibb/vip/beitraege/bodo-foerster.html

Bodo Förster: Mae Sapok – mein Dorf in der „Welt“

Bodo Förster: Mae Sapok – mein Dorf in der „Welt“

Der Kampf der Karen gegen die Moderne

 

 

„Im Dorf Ban Mae Sapok in Nordthailand leben die Karen. Urlauber zieht es eher ins nahe gelegene Elefantencamp. So hat sich das Bergvolk seine Traditionen bewahrt, auch wenn die Moderne schon langsam Einzug hält“: So beginnt die Geschichte in der Tageszeitung „Die WELT“, die sich dem Dorf und seinen Bewohnern widmet – mit ihnen lebe ich seit nunmehr zwanzig Jahren Tür an Tür.

 

 

In meinem Buch habe ich ausführlich beschrieben, was es hieß, mich als Westler voll und ganz auf meine Partner einzulassen – eben die Karen, die Meister der Elefantenzunft.

Zur Story: Volk in den Bergen

 

Autor Maik Brandenburg schildert die Atmosphäre und den Kampf zwischen Althergebrachtem und neuen Einflüssen sehr einfühlsam und treffend – und ich bin doch sehr gerührt, dass es „mein“ Dorf in diesen Tagen in eine große deutsche Zeitung geschafft hat.

 

 

Nicht alle Einflüsse der Moderne waren schlecht. Wir waren heilfroh, als die erste befestigte Straße durchs Dorf führte und wir zur Regenzeit nicht mehr durch Schlamm und Morast waten mussten, um am kleinen Kiosk des Mae Win Resorts unser Feierabendbier zu trinken.

Unser Quartier: Eingang zur White House Lodge

 

Mae Sapok hat sich seine dörfliche Atmosphäre bewahrt. Und wir fühlen uns mit unserem Team dort nach wie vor heimisch und willkommen.

 

 

Fotos: Elephant Special Tours (5), Faszination Fernost/B. Linnhoff (5)

 

Berliner Morgenpost: Bodo Förster und das Camp in Thailand

Berliner Morgenpost: Bodo Förster und das Camp in Thailand

Auch die Berliner Morgenpost hat sich ausführlich mit Bodo Förster beschäftigt. Der Bezug ist klar: Ehe Bodo nach Thailand kam, arbeitete er als Elefantenpfleger im Tierpark Friedrichsfelde, Es war der Beginn seiner lebenslangen Faszination für die sanften Riesen. Autor Peter Wenig hat Bodos Weg in einer wunderbaren Geschichte aufgezeichnet:

 

Der Link zur Story hier

Amazon: Bodo Nr. 1 bei „Biographien von Asiaten“

Amazon: Bodo Nr. 1 bei „Biographien von Asiaten“

 

 

Bodo Förster ist kein Asiate, aber seine Autobiographie „Ein Leben für die Elefanten“ spielt weitgehend in Asien. Daher passt es, wenn er seit heute bei Amazon die Nr. 1 der Rangliste „Biographien von Asiaten“ belegt. Ein schöner Erfolg für ihn und sein Buch – ein Erfolg, der sicherlich auch seinem Auftritt am Abend zuvor in der ZDF-Talkshow „Markus Lanz“ zu verdanken ist.

Dort saß Bodo in einer Runde mit vier weiteren Gästen, die vom ZDF so vorgestellt wurden;

Karl-R. Korte, Politikwissenschaftler: Der Parteienforscher beleuchtet das thüringische Wahlergebnis auf bundespolitischer und gesellschaftlicher Ebene. Er sagt: „Die kollateralen Effekte von Landtagswahlen sind gewaltig.“

Giovanni di Lorenzo, Journalist: In Deutschland wird derzeit eine hitzige Diskussion über die sich verändernde Debattenkultur und die Meinungsfreiheit geführt. Der „Zeit“-Chefredakteur analysiert die Kontroverse.

Stefan Kruecken, Autor: Der Verleger wurde nach zahlreichen Äußerungen gegen politische Extreme mehrfach Opfer von Anfeindungen und Hasskommentaren. Trotzdem sagt er: „Schweigen ist keine Option.“

Doris Dörrie, Filmemacherin: „Ich bin süchtig nach guten Geschichten“, sagt die Regisseurin des Kultfilms „Männer“, die auch eine erfolgreiche Autorin ist. Sie spricht über ihre Liebe fürs Lesen und Schreiben.

Nachdem sich die Diskussion eine Stunde lang um die Analyse der Wahlergebnisse in Thüringen un d vor allem um die  gegenwärtige Debattenkultur in Deutschland drehte, kam Bodo als letzter Gast zu Wort. Für alle, die die Sendung „Markus Lanz“ mit Bodo Förster nicht sehen konnten, hier der Link zur ZDF-Mediathek:

 

„Markus Lanz“ vom 31. Oktober

(verfügbar bis zum 31. 1. 2020)

 

 

 

Bodos Buch: Die „Bunte“ und ein kleiner, feiner Tipp

Bodos Buch: Die „Bunte“ und ein kleiner, feiner Tipp

Bodo und seine Mae Gaeo (die Elefantendame auf dem Cover des Buches „Ein Leben für die Elefanten“) sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Sie haben es gemeinsam in das auflagenstarke Magazin der Stars geschafft und in die unmittelbare Nachbarschaft von Gerhard Richter und Jennifer Aniston. „Elefanten sind sein Leben“, schreibt die BUNTE über Bodo Förster, „ein berührendes Buch erzählt seine Geschichte.“ 

Bodo Försters Heimspiel bei MDR um 4

Bodo Försters Heimspiel bei MDR um 4

Zuschauerurteil: „Super sympathischer Auftritt“

 

Entspannt, sympathisch, kompetent und glaubwürdig: So erlebten die Zuschauer Bodo Förster am Montag bei seinem halbstündigen Gastspiel in der TV-Sendung „MDR um 4“.  Er schilderte den Weg von seiner Heimat Th+ringen nach Thailand und sparte auch die kontroversen Themen nicht aus, die seinen Beruf als Elefantentrainer begleiten. Die Videoclips, die Bodos Leben mit den Elefanten in Mae Sapok zeigten, waren schon etwas älter, doch sie zeigten unverändert anschaulich, warum Bodo und seine Gäste im Camp der Faszination vom Elefanten fasziniert sind.

Wer den Live-Beitrag verpasst hat, kann sich das Gespräch in der ARD-Mediathek unter diesem Link anschauen.

Das Video in der ARD-Mediathek ist noch bis zum 4. November 2019 verfügbar!

Wir nutzen Cookies um die Inhalte noch passender gestalten zu können. Bitte stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen